CRAPS

  • Craps
    Echt spielen
    Üben


SPIELANLEITUNG? | REGELN | ARTEN VON WETTEN | STRATEGIE-TIPPS
 

Craps ist ein beliebtes Würfelspiel, das in Casinos auf der ganzen Welt gespielt wird. Vor allem in Las Vegas und anderen Städten der USA ist Craps unglaublich populär, doch auch in Deutschland wurde das Spiel in den letzten Jahren immer beliebter. Das liegt vor allem daran, dass deutsche Spieler heute Online Craps im Internet spielen können. Dadurch wird ihnen der Einstieg in das Spiel wesentlich einfacher gemacht.

Was Craps so besonders macht, ist die Tatsache, dass es sich dabei um ein Gemeinschaftsspiel handelt. Zwar ist es theoretisch möglich, dass ein Spieler alleine in einem Casino am Craps-Tisch spielt, aber in der Praxis findet dies immer in einer größeren Gruppe statt. Anders sieht die Sache natürlich im Internet aus, denn beim Online Craps kann man auch sehr gut alleine spielen.

WIE MAN CRAPS SPIELT

Wer noch nie zuvor in seinem Leben Craps gespielt hat, für den kann die Erfahrung beim ersten Mal ganz schön überfordernd wirken. Der Spieltisch enthält nämlich viele seltsame Begriffe, die man von anderen Casino Spiele nicht unbedingt kennt. Auch die Aufteilung der Felder wirkt am Anfang recht chaotisch, bis man die Regeln und den Ablauf des Spiels verstanden hat. Doch keine Angst, denn wir sind für Sie da und erklären Ihnen jetzt in Ruhe die Regeln und den Spielablauf von Craps.

  • Vor jedem Spiel wird beim Craps ein sogenannter Shooter bestimmt. Dieser ist dafür verantwortlich, die Würfel zu werfen. Der Shooter muss vor dem Spiel den Einsatz (auch Banco genannt) leisten, während die anderen Spieler (auch Faders genannt) Einsätze auf oder gegen den Shooter machen können. Beim Online Craps entfallen diese Rollen natürlich, und der Spieler löst selbst jeden einzelnen Wurf aus.
  • Der Shooter ist bei jedem Wurf dafür verantwortlich, die Würfel in den Spieltisch zu werfen. Dazu wirft man die Würfel in einem normalen Casino für gewöhnlich an die Bande des Tisches, damit sie dann auf dem Tisch zum Stehen kommen. Beim Craps werden normale Würfel mit den Augenzahlen 1 bis 6 verwendet. Im Internet bestimmt der Spieler dagegen einfach den Setzbetrag und löst dann die nächste Runde aus.
  • Alle Einsätze werden nach Abschluss einer Runde gegen das Haus abgerechnet. Die Spieler wetten also niemals untereinander. Damit ist Craps ähnlich wie Baccarat, bei dem ebenfalls mehrere Spieler passiv auf den Ausgang des Spiels wetten, während andere Spieler aktiv daran teilnehmen. Genau dies macht Craps aber zu einem so unterhaltsamen Spiel, weil oft eine tolle Stimmung in der Gruppe entsteht, wenn alle zusammen um einen Gewinn mitfiebern.
  • Der Spieltisch beim Craps sieht ähnlich aus wie der beim Roulette. Auch hier wird meist ein Tisch mit grüner Auflage verwendet, auf den verschiedene Felder eingetragen sind. Diese enthalten die einzelnen Einsatzmöglichkeiten wie zum Beispiel „Pass“ oder „Come“, die den Spielern bei jedem Wurf zur Verfügung stehen. Die einzelnen Wetten finden Sie weiter unten im Detail erklärt.
  • Die Auszahlungen beim Craps stehen in der Regel auf dem Spieltisch beschrieben. Je nach der gewählten Wette gibt es verschiedene Auszahlungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel 1:1, 2:1, 3:2 oder 6:5. Diese Wert geben an, wie viel Geld ein Spieler bei einem erfolgreichen Wurf als Gewinn erhält. Lesen Sie sich diese Informationen vor jedem Wurf genau durch, weil sie sich je nach Variante unterscheiden können.

CRAPS REGELN

Nun wissen Sie ungefähr Bescheid, wie Craps gespielt wird und wie der Grundablauf des Spiels funktioniert. Als nächstes erklären wir Ihnen die Regeln im Detail, damit Sie genau wissen, wie die einzelnen Würfe ablaufen und welche Möglichkeiten Sie als Spieler bei jedem Wurf haben.

Wie bereits erwähnt, wird vor jedem Wurf ein Spieler als Shooter bestimmt. Dieser Spieler führt also den nächsten Wurf aus. Sobald der Shooter feststeht, machen alle Spieler ihre Einsätze. Sobald alle Einsätze getätigt sind, führt der Shooter den ersten Wurf aus. Dazu stehen ihm zwei Würfel zur Verfügung. Beim ersten Wurf sind die folgenden Ausgänge möglich:

  • SHOOTER WIRFT EINE 7 ODER 11: Dieser Wurf wird als Natural bezeichnet. Der Shooter gewinnt die Runde und kann sich entscheiden, ob er seinen Gewinn auszahlen oder weiterspielen möchte.
  • SHOOTER WIRFT EINE 2, 3 ODER 12: Dieser Wurf wird als Craps bezeichnet. Der Shooter verliert das Spiel, während die Gegeneinsätze der anderen Spieler erfolgreich sind.
  • SHOOTER WIRFT EINE 4, 5, 6, 8, 9 ODER 10: Dieser Wurf wird als Point bezeichnet. Der Shooter darf ein weiteres Mal würfeln.

Nachdem der erste Wurf abgeschlossen ist und der Shooter sich dazu entschlossen hat, weiterzumachen, führt er den zweiten Wurf durch. Hier bestehen die folgenden Möglichkeiten:

  • SHOOTER WIRFT DIESELBE SUMME WIE BEIM ERSTEN WURF: Der Shooter gewinnt die Runde und kann sich entscheiden, ob er seinen Gewinn auszahlen oder weiterspielen möchte.
  • SHOOTER WIRFT EINE 7: Der Shooter verliert und muss die Würfel an seinen Nachbarn weiterreichen.
  • SHOOTER WIRFT EINE ANDERE SUMME: Shooter darf erneut würfeln.

Solange ein Shooter nach den oben beschriebenen Regeln agiert, kann er beliebig lang weiterspielen, bis er eine 7 würfelt. Zudem haben die anderen Spieler bei jedem Wurf die Möglichkeit, verschiedene Nebenwetten abzuschließen. Auch diese Wetten werden gegen das Haus gemacht und niemals gegen andere Spieler.

ARTEN VON WETTEN BEIM ONLINE CRAPS

Als nächstes kommen wir zu den verschiedenen Wettoptionen, die Ihnen beim Craps bei jedem Wurf zur Verfügung stehen. Diese Optionen sind auf dem Spieltisch in den verschiedenen Feldern gekennzeichnet. Als Spieler setzt man also einfach die gewünschte Anzahl an Chips auf die jeweiligen Felder, um seine Einsätze zu platzieren.

Hier sind die verschiedenen Wettmöglichkeiten beim Craps:

  • PASS: Bei einer Wette auf das Feld „Pass“ macht ein Spieler einen Einsatz darauf, dass der Wurf des Shooters erfolgreich verläuft. Dies tritt dann ein, wenn der Shooter beim ersten Wurf eine 7 oder 11 würfelt oder beim zweiten Wurf den Point-Wert (4, 5, 6, 8, 9 oder 10) aus dem ersten Wurf trifft.
  • DON’T PASS: Bei der “Don’t pass“ Wette wettet man darauf, dass der Spieler im ersten Wurf eine 2 oder 3 (Craps) wirft oder im ersten Wurf einen Point und im zweiten Wurf eine 7 würfelt. Würfelt der Shooter beim ersten Wurf eine 12, wird diese Wette als Unentschieden gewertet.
  • COME: Die “Come” Wette ist im Prinzip die gleiche wie die „Pass“-Wette, mit einem einzigen Unterschied. Hier wettet man nicht auf den ersten Wurf des Spielers, sondern wartet erst, bis dieser einen Point gewürfelt hat. Wenn man daraufhin auf „Come“ wettet, gewinnt man diese Wette bei einer 7 oder 11 und verliert bei einer 2, 3 oder 12.
  • DON’T COME: Bei der “Don’t come“ Wette muss der Shooter ebenfalls im ersten Wurf einen Point erzielt haben. Daraufhin kann diese Wette abgeschlossen werden. Wenn der Shooter im zweiten Wurf nach dem Point eine 2, 3 oder 7 trifft, ist die Wette erfolgreich. Bei einer 12 wird ein Unentschieden gewertet, bei einer 4, 5, 6, 8, 9, 10 oder 11 ist die Wette verloren.
  • ODDS: Bei der “Odds” Wette handelt es sich um eine Zusatzwette, die neben den Hauptwetten abgeschlossen werden kann. Diese Wette ist nur möglich, wenn man zuvor auf „Pass“ gewettet und der Shooter einen Point gewürfelt hat. In diesem Fall wird eine 4 oder 10 mit 2:1 ausbezahlt, während eine 5 oder 9 mit 3:2 und eine 6 oder 8 mit 6:5 bezahlt wird.
  • FIELD WETTE: Bei der „Field“ Wette handelt es sich um eine einzelne Wette darauf, ob im nächsten Wurf eine 2, 3, 4, 9, 10, 11, oder 12 gewürfelt wird. In der Regel wird diese Wette mit 1:1 ausbezahlt, der Spieler erhält also bei einem Erfolg den doppelten Einsatz zurück. Zudem werden aber Würfe mit einer 2 und 12 oft besser bezahlt.
  • PLACE WETTE: Bei den „Place“ Wetten setzen Spieler einen Einsatz darauf, dass eine bestimmte Summe gewürfelt wird, bevor das nächste Mal eine 7 gewürfelt wird. Der Spieler kann zum Beispiel auf eine 4, 5, 6, 8 oder 9 setzen. Da diese jeweils unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten bieten, werden sie auch unterschiedlich ausbezahlt.
  • LAY WETTEN: Bei einer „Lay“ Wette handelt es sich um das Gegenstück zur „Place“ Wette. Hier wird also darauf gewettet, dass die 7 vor einer anderen Summe gewürfelt wird. Der Spieler muss dazu eine Summe wählen. Wenn die 7 vor dieser Summe eintrifft, ist die Wette erfolgreich.
  • BIG 6 / BIG 8: Die “Big 6” und “Big 8” Wetten sind ähnlich wie die „Place“ wetten. Hier setzt der Spieler darauf, dass vor der nächsten 7 eine 6 oder 8 gewürfelt wird. Nachdem diese Wette platziert wird, geht es also so lange weiter, bis entweder eine 6, 7 oder 8 fällt.
  • HARD WAY WETTEN: Beim Craps gibt es zwei Bezeichnungen für Würfe: Hard oder Soft. Eine harte 8 besteht zum Beispiel aus 4-4, während eine softe 8 aus 6-2 oder 5-3 bestehen kann. Bei einer Hard Way Wette platziert der Spieler eine Wette darauf, dass eine bestimmte Zahl als Hard erscheint, bevor dieselbe Zahl als Soft geworfen wird oder eine 7 erscheint.
  • ANY 7: Bei der “Any 7” Wette wettet der Spieler darauf, dass im nächsten Wurf eine 7 fällt. Wie diese 7 zusammengestellt ist, spielt bei dieser Wette keine Rolle. Es kann sich also um einen 1-6, 2-5 oder 4-3 Wurf handeln.
  • ANY 11: Die “Any 11” Wette ist identisch, nur dass hier auf einen Wurf mit der Summe 11 gewettet wird. In diesem Fall gibt es logischerweise nur die Kombination 6-5, wodurch diese Wette wesentlich schwieriger zu gewinnen ist.
  • ANY CRAPS: Bei der “Any Craps” Wette handelt es sich um eine Wette, die nur den nächsten Wurf betrifft. Der Spieler wettet darauf, dass beim nächsten Wurf eine 2, 3 oder 12 gewürfelt wird, die auch als Craps bezeichnet werden. Wenn eine dieser Summen beim nächsten Wurf erscheint, wird die Wette als erfolgreich gewertet, anderenfalls verliert der Spieler seinen Einsatz.
  • TWELVE: Wie der Name schon vermuten lässt, wettet der Spieler beim Abschluss der „Twelve“ Wette darauf, dass im nächsten Wurf eine 12 erscheint. Diese Wahrscheinlichkeit ist ebenfalls sehr gering, weil der Spieler genau die Augenzahl 6-6 treffen muss.
  • HORN: Auch bei der Horn Wette wird nur auf das Ergebnis des nächsten Wurfs gesetzt. In diesem Fall setzt der Spieler darauf, dass im nächsten Wurf eine 2, 3, 11 oder 12 erscheint. Wenn eine dieser Zahlen erscheint, ist die Wette erfolgreich. Ob die Zahlen hart oder soft sind, ist dabei egal, es zählt einzig und allein die Augensumme.

STRATEGIE-TIPPS FÜR CRAPS

Nun wissen Sie alles Wichtige, um Craps online oder in einem landbasierten Casino zu spielen. Sie wissen, wie der Grundablauf des Spiels funktioniert und wie die Regeln von Craps lauten. Außerdem haben wir Sie mit den verschiedenen Wetten vertraut gemacht, die Ihnen bei jedem Wurf beim Craps zur Verfügung stehen.

Als nächstes wollen wir Ihnen noch ein paar Strategie-Tipps auf den Weg geben, damit Sie beim Craps Spielen möglichst erfolgreich sind. Indem Sie die folgenden Strategien und Ratschläge befolgen, werden Sie schnell zum Craps-Meister und können das Spiel besonders erfolgreich spielen.

  • Wetten Sie immer auf Wetten, die mehrere Würfe betreffen. Dies sind Wetten wie „Pass“, „Come“ oder „Don’t pass“. Bei diesen Wetten werden meist mehrere Würfe benötigt, bis das Ergebnis der Wette feststeht. Der Spieler hat dabei insgesamt bessere Chancen als bei Wetten auf einzelne Würfe.
  • Wetten Sie auf „Don’t pass“ oder „Don’t come“. Diese beiden Wetten versprechen auf lange Sicht die attraktivsten Auszahlungen und sollten daher bevorzugt werden. Alternativ können Sie aber auch auf „Pass“ oder „Come“ wetten, weil diese nur geringfügig schlechter ausbezahlt werden.
  • Vermeiden Sie Wetten auf „Big 6“ oder „Big 8“. Diese Wetten haben insgesamt schlechte Auszahlungen und sollten daher vermieden werden. Der einzige Vorteil dieser Wetten ist, dass sie recht hohe Gewinnsummen versprechen. Auf lange Sicht ist Ihre Gewinnerwartung bei diesen Wetten aber deutlich schlechter.
  • Spielen Sie immer verantwortungsbewusst. Dieser Tipp gilt nicht nur für Craps, sondern für jede Art von Glücksspiel. Sie sollten stets nur so viel Geld in einem Spiel setzen, wie Sie auch wirklich verlieren können. Am besten setzen Sie sich vor jeder Spielesitzung ein Budget. Wenn Sie dieses Budget beim Spielen dann erreicht haben, hören Sie einfach auf und legen eine Pause ein. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie Ihr gesamtes Guthaben verspielen.
  • Besorgen Sie sich einen großen Bonus. Es gibt keine einfachere Methode, in einem Online Casino mehr Geld zu gewinnen, als durch einen großen Bonus. Wer sich neu in einem Casino anmeldet, sollte dafür zum Start großzügig belohnt werden. Auf Casino.com DE erhalten Sie zum Beispiel zur Begrüßung unseren fantastischen Willkommensbonus. Und auch danach haben wir viele tolle Angebote für Sie, die Sie auf unsere Seite für Promotionen finden können.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps und Strategien dabei helfen, beim Online Craps möglichst erfolgreich zu sein. Denken Sie dabei jedoch immer daran, dass Craps und andere Glücksspiels vor allem Spaß machen soll und niemals eine Einnahmequelle darstellen sollte. Versuchen Sie also, sich auf den Spaß und die Spannung zu konzentrieren, die bei diesem tollen Spiel möglich sind. Wenn Sie dabei dann noch etwas Geld gewinnen, ist dies natürlich ein netter Bonus.